Naturschutzpreis 2020

Ökologischer Nutz- und Ziergarten zur Selbstversorgung und als Rückzugsort zur Entspannung

Nicht nur in diesen schwierigen Zeiten mit Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverboten kann der eigene Nutz- und Ziergarten eine sehr wichtige Rolle in unserem täglichen Tagesablauf einnehmen. Neben der körperlichen Beschäftigung in der Natur und an der frischen Luft trägt dieser zur Erhaltungder Fitness und Gesundheit ganz wesentlich mit dazu bei. Wird dann noch Obst und Gemüse aus dem eigenen Nutzgarten den Jahreszeiten entsprechend frisch verwendet, ist eine gesunde Ernährung gewährleistet. Die im eigenen Garten erzeugten Lebensmittel sind natürlich unbehandelt und frei von künstlichen Düngern.

Der Garten sollte aber nicht nur zur ständigen Beschäftigung, sondern auch der Erholung und Entspannung dienen. Gibt es einen schöneren Platz als auf der schattigen Bank mit einem kühlen Getränk nach getaner Arbeit, auf seinen Gemüse- oder Obstgarten zu schauen und sich auf die bald reifenden Früchte zu freuen?

Mit diesem Wettbewerb sollen Gärten prämiert werden, bei denen die Kombination aus ökologischem Nutzgarten und den Bereichen zur Entspannung und Erholung besonders gelungen ist.

Der Naturschutzpreis der Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg eG ist wieder mit 5.000 Euro dotiert.

Teilnahmeberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger im gesamten Geschäftsgebiet der Bank. Die Preisträger der ersten drei Plätze aus den drei vergangenen Wettbewerbsjahren können nicht erneut prämiert werden.

Die Anmeldung erfolgt mit nebenstehendem Formular. Bitte vollständig ausfüllen und bei den Vereinigten Raiffeisenbanken, Eschenauer Hauptstr. 20, 90542 Eckental, bei den örtlichen Gartenbauvereinen, beim Kreisverband für Gartenbau und Landespflege, Möchser Weg 12, 91355 Hiltpoltstein oder beim Kreisverband der Gartenbauvereine, Weingartsgreuth 9, 96193 Wachenroth einreichen. Gerne können Sie die Kombination von ökologischem Nutz- und Ziergarten auf einem Beiblatt ausführlich beschreiben und durch Fotos dokumentieren.

Anmeldeschluss: 31. Juli 2020

Die Bewertung wird durch eine Fachkommission im September 2020 unter Leitung von Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau Hans Schilling, Tel. 09191/861082, vorgenommen. Bei sehr vielen Anmeldungen behält sich die Jury das Recht vor, anhand der Beschreibung, eine Vorauswahl zu treffen. Besichtigungstermine vor Ort werden den Teilnehmern telefonisch mitgeteilt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Preis / die Preise werden im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Oktober/November 2020 verliehen.